Neubau des 590m langen Tunnels Trimberg

Beschreibung

Tunnel Trimberg ist Teil eines anspruchsvollen Projekts, bestehend aus 70 km der A 44 in Hessen, mit sieben Tunneln und acht Talbrücken. Die Arbeiten am Projekt begannen im Oktober 2014 und sollen 2025 abgeschlossen sein. Projektziele sind neben der großräumigen Verbindungsfunktion auch, dass die A44 das regionale Straßennetz mit den bestehenden Ortsdurchfahrten deutlich entlasten. Durch den Weiterbau der A 44 entsteht eine wichtige Ost-West-Verbindung zwischen den alten und neuen Bundesländern. Der Neubau der A 44 Kassel – Herleshausen ist Bestandteil des transeuropäischen Verkehrswegenetzes (TEN). Insgesamt wird der Tunnelrohbau rund 58 Mio. Euro kosten.

Die Arbeiten am Tunnel Trimberg begannen im Jahr 2016 und werden 2022 abgeschlossen sein. Der Tunnel hat zwei parallel verlaufende Röhren. Die südliche ist teilweise dreispurig, da dort die Ausleitung der Anschlussstelle in Richtung Eschwege in den Tunnel integriert werden musste. Die beiden Röhren sind durch zwei begehbare Querstollen miteinander verbunden, die bei Gefahrsituationen als Fluchtwege in die jeweils andere Röhre dienen, die dann für den Verkehr gesperrt werden kann.

Unsere Aufgaben im Projekt umfassen die Bauabrechnung mit Schlussrechnung inkl. aller Nachweise. Unsere Leistung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit unserem Kunden und dem Bauherrn, der Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (DEGES).

Projektlaufzeit: 2016 – Herbst 2022
Bauherr: DEGES
Ort: Hessen, A 44: Kassel
Projektsumme: 58 Mio. EUR Tunnelrohbau

Behindertengerechte Modernisierung der Verkehrsstation Niedernhausen

Beschreibung

In diesem Projekt wird eine grundhafte Erneuerung des Bahnhofes vorgenommen. Neben den Bahnsteigen selbst werden u.A. Bahnsteigdächer, Treppen, Aufzugschächte und die Personenunterführung erneuert.

Bauherr: DB AG
Ort: Niedernhausen
Projektsumme: ca. 10 Mio. EUR

Straßenanbindung Altenwerder Süd

Beschreibung

Projektziel ist die Errichtung einer zweispurigen Anbindung für das Güterverkehrszentrum Altenwerder. Die fertiggestellte Straßenanbindung Altenwerder Süd soll während weiterer Bauleistungen im Bereich der BAB 7 und BAB 26 als Straßenanschluss für das Güterverkehrszentrum dienen.

Zur Verbesserung der straßenseitigen Erreichbarkeit des Containerterminals Altenwerder und des angrenzenden Güterverkehrszentrums soll zusätzlich zur bestehenden nördlichen Straßenanbindung eine zweite, südliche Straßenanbindung errichtet werden. Diese südliche Anbindung soll von der Kreuzung Waltershofer Straße, Moorburger Elbdeich unter den Brücken des Moorburger Elbdeich und der BAB A7 hindurch verlaufen und die geplante Bahnbrücke der südlichen Bahnanbindung Altenwerder unterqueren. Nach der Überführung über den Altenwerder Hauptdeichs soll die Straße an die Altenwerder Hauptstraße im Güterverkehrszentrum anbinden.

Projektlaufzeit: Nov. 2018 – Dez. 2019
Ort: Hamburg
Projektsumme: ca. 15 Mio. EUR

U4 Haltestelle Elbbrücken

Beschreibung

Bau der Haltestelle Elbbrücken im Zuge der U4 in Hamburg (ohne der Stahldachkonstruktion).
Gebaut wurden der Bahnsteigbereich in Betonbauweise, die Überführung der U-Bahn über die Zweibrückenstraße, die Technikräume im Bahnhofsbereich und Unterkonstruktionen für das später gebaute Stahldach der Haltestelle Elbbrücken.

Besonderheiten und Massen

  • Verbautes Betonvolumen: ca. 10.000 m³
Projektlaufzeit: Apr. 2014 – Okt. 2016
Bauherr: Hochbahn Hamburg
Ort: Hamburg
Projektsumme: ca. 10 Mio. EUR

Ortsumfahrung Nottuln

Beschreibung

Errichtung einer 4,9km langen Ortsumgehung um Nottuln in Nordrein Westpfalen in Asphaltbauweise.
In diesem Bauabschnitt befinden sich 4 Kreuzungsbereiche, davon einer als Kreisverkehr.

Besonderheiten und Massen

  • Erdbau mit ca. 100.000m³ Bodenbewegung
  • Asphaltbau mit ca. 67.000m² Fläche
  • Sielbau mit ca. 2.200m Länge
Projektlaufzeit: Dez. 2015 – Jun. 2018
Bauherr: Landesbetrieb Strassenbau Nordrhein-Westphalen
Ort: Nottuln
Projektsumme: 8 Mio. EUR
Projekt-Flyer

Projekt-Flyer Nottuln

Hamburg U4 – Tunnel- & Trogbauwerk

Beschreibung

Bau einer ca. 1,1km langen neuen U-Bahn-Strecke zwischen den Haltestellen Hafencity und Elbbrücken im Hafen Hamburg.
Der U-Bahn-Tunnel wurde in offener Bauweise erstellt, inkl. der Erstellung von bis zu 30m tiefen Schlitzwänden und deren Verankerung.

Besonderheiten und Massen

  • Verbautes Betonvolumen ca. 60.000m³, inkl. der Schlitzwände
Projektlaufzeit: Apr.
2014 – Juli 2017

Bauherr: Hamburger Hochbahn
Ort: Hamburg
Projektsumme: ca. 50 Mio. EUR

Lieken GmbH TK-Erweiterung Stufe 2

Beschreibung

Erweiterung des TK-Hochregallager Ausbaustufe 2 der Firma Lieken GmbH.

Projektlaufzeit: 2015 – 2016
Bauherr: Lieken GmbH
Ort: k.A.
Projektsumme: 1,3 Mio. EUR

Haltepunkt Schwerin Mitte

Beschreibung

Vollständiger Neubau eines Haltepunktes der Deutschen Bahn mit Treppenanlagen und Aufzügen in Bereich der Innenstadt. Inklusive Lieferung uns Einbau der Bahnsteige und der Bahnsteigausstattungen unter Aufrechterhaltung des Zugverkehrs. Die Planungsleistung wurde durch den Auftragnehmer erbracht.

Besonderheiten und Massen

Die Maßnahme wurde durch unser Büro erst im Zuge der Durchführung übernommen. Die Aufgabenstellung bestand unter Anderem darin, das gestörte Verhältnis der Vertragspartner wieder herzustellen und die Maßnahme koordiniert durchzuführen. Hierzu musste das Planungsteam neu zusammengestellt und fortlaufend koordiniert werden. Fehlerhafte Leistungen wurden zurückgebaut und durch vertragskonforme Leistungen ersetzt.
Als technische Besonderheit ist die Aufgabenstellung, der bewegliche Anbindung der Treppen- und Liftanlagen an eine bestehende Pylonbrücke zu nennen.

Projektlaufzeit: 2001 – 2003
Bauherr: DB Station und Service
Ort: Schwerin
Projektsumme: 2,1 Mio. EUR

Errichtung einer Großbäckerei in Wittenberg

Beschreibung

Errichtung einer Großbäckerei in Modulbauweise als Neubau für die Lieken Brot- und Backwaren GmbH. In der Backfabrik werden 300 Arbeitsplätze entstehen. Die Fabrik soll im Ende 2017 die Produktion aufnehmen.
Produziert werden dort Brote und Backwaren, darunter auch Tiefkühlwaren.
Quelle: https://www.mz-web.de/23060908 ©2018

Unsere Leistung

  • Erstellung der Bauabrechnung für den Auftragnehmer für
    • Gewerke Gründung
    • Stahlbetonbau und  Entwässerung
  • Erstellung von Nachträgen
  • Baubegleitende Beratung der Geschäftsleitung.
Projektlaufzeit: April 2016 – April 2017
Bauherr: Lieken Brot- und Backwaren GmbH
Ort: Wittenberg
Projektsumme: 200 Mio. EUR